home

Provide feedback concerning THIS page
Search Stellungnahmen/prises de position/prese di posizione



 
Schweizer Presserat - Conseil suisse de la presse - Consiglio svizzero della stampa > Stellungnahmen - Prises de position - Prese di posizione

2012

Nr. 1/2012: Identifizierung (X. c. «Aargauer Zeitung») Stellungnahme des Presserates vom 8. Februar 2012

Nr. 2/2012: Fotos und Videos des toten Muammar al-Gaddafi (X. c. «20 Minuten Online» / Y. c. «20 Minuten») Stellungnahme des Presserates vom 8. Februar 2012

Nr. 3/2012: Privatsphäre / Menschenwürde (X. c. «Blick»/«Blick.ch») Stellungnahme des Presserates vom 8. Februar 2012

Nr. 4/2012: Entstellung von Tatsachen (X. c. «Tages-Anzeiger Online») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 9. März 2012

Nr. 5/2012: Anhörung bei schweren Vorwürfen / Berichtigung (Handel c. «Der Sonntag» / «Aargauer Zeitung Online») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 9. März 2012

No 6/2012: Audition lors de reproches graves / Dignité humaine /Respecter la sphère privée (X. c. «Tribune de Genève»)Prise de position du Conseil suisse de la presse du 17 février 2012

No 7/2012: Vérité / Audition lors de reproches graves / Loyauté de la recherche / Vie privée / Identification / Protection des victimes (X. c. «Le Temps»/«Blick»/«Le Matin») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 17 février 2012

No 8/2012: Suicide / Identification / Protection des victimes (Stop suicide c. «Le Matin») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 17 février 2012

No 9/2012: Vérité / Distinction entre l’information et les appréciations / Audition lors de reproches graves / Suppression d’informations importantes (Bonhôte c. «L’Express»/«L’Impartial»)Prise de position du Conseil suisse de la presse du 17 février 2012

Nr. 10/2012: Privatsphäre / Menschenwürde (McDonald’s Schweiz c. «Blick») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 28. März 2012

Nr. 11/2012: Wahrheits- und Berichtigungpflicht / Entstellung von Tatsachen / Sachlich nicht gerechtfertigte Anschuldigungen / Meinungspluralismus (X. c. «Südostschweiz») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 28. März 2012

Nr. 12/2012: Wahrheits- und Berichtigungspflicht / Entstellung von Tatsachen / Recherchegespräche (Roth c. «Berner Oberländer») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 20. April 2012

Nr. 13/2012: Anonymisierung / Verwendung eines echten Namens für ein Pseudonym (X. c. «20 Minuten»/«20 Minuten Online» «Tages-Anzeiger Online»/«Newsnet») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 20. April 2012

Nr. 14/2012: Privatsphäre / Menschenwürde (X. c. «Neue Zürcher Zeitung») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 20. April 2012

No 15/2012: Audition lors de reproches graves / Vie privée / Protection des enfants (Drahusak c. «Le Matin») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 20 avril 2012

No 16/2012: Courrier des lecteurs / forums en ligne: vérification de l’identité réelle des signataires (Suva c. «Le Matin») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 20 avril 2012

No 17/2012: Vérité / Loyauté de la recherche / Compte-rendu judiciaire (Poncet c. «Tribune de Genève») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 20 avril 2012

Nr. 18/2012: Privatsphäre / Menschenwürde (X. c. «Blick») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 9. Mai 2012

Nr. 19/2012: Presserats- und Gerichtsverfahren (X. c. «Blick») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 14. Mai 2012

Nr. 20/2012: Menschenwürde / Diskriminierende Anspielungen (X. c. «20 Minuten Online») Stellungnahme des Presserates vom 14. Mai 2012

Nr. 21/2012: Wahrheit / Anonyme Informationen / Lauterkeit der Recherche / Menschenwürde (X. c. «Blick am Abend») Stellungnahme des Presserates vom 14. Mai 2012

Nr. 22/2012: Kommentarfreiheit (X. c. «Rigi Anzeiger») Stellungnahme des Presserates vom 14. Mai 2012

Nr. 23/2012: Lettere di lettori (X. c. «Corriere del Ticino») Presa di posizione del 25 maggio 2012

Nr. 24/2012: Kritik- und Kontrollfunktion / Anonyme Quellen / Indiskretionen / Wahrheits- und Berichtigungspflicht / Anhörung bei schweren Vorwürfen / Montagen (Bank Sarasin & Cie AG c. «Weltwoche»); Stellungnahme vom 9. Mai 2012

Nr. 25/2012: Anhörung bei schweren Vorwürfen / Berichtigung (X. c. «Beobachter») Stellungnahme des Presserates vom 31. Mai 2012

Nr. 26/2012: Wahrheitssuche / Quellen (X. S.A. c. «K-Tipp») Stellungnahme des Presserates vom 31. Mai 2012

Nr. 27/2012: Namensnennung (X. c. «Tagblatt der Stadt Zürich») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 22. Juni 2012

Nr. 28/2012: Wahrheits- und Berichtigungspflicht (Katholische Kirche im Kanton Zürich c. «20 Minuten») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 22. Juni 2012

Nr. 29/2012: Wahrheits- und Berichtigungspflicht / Anhörung / Identifizierung / Menschenwürde (Elmer c. «Weltwoche») Stellungnahme des Presserates vom 31. Mai 2012

Nr. 30/2012 Privatsphäre / Opferschutz (X. c. «Wiler Nachrichten») Stellungnahme vom 29. Juni 2012

Nr. 31/2012: Wahrheits- und Berichtigungspflicht / Quellen (X. c. «Obwalden und Nidwalden Zeitung»); Stellungnahme des Schweizer Presserates 31/2012 vom 29. Juni 2012

Nr. 32/2012: Wahrheit / Entstellung von Tatsachen / Unterschlagung von Informationen(X. c. «BauernZeitung»/«SonntagsZeitung») Stellungnahme vom 29. Juni 2012

Nr. 33/2012: Meinungspluralismus / Diskriminierung (X. c. «Echo der Zeit») Stellungnahme des Presserates vom 11. Juli 2012

Nr. 34/2012: Wahrheits- und Berichtigungspflicht / Unterschlagung von Informationen /Anhörung bei schweren Vorwürfen (Iyengar-Yoga Vereinigung Schweiz c. «NZZ am Sonntag») Stellungnahme des Presserates vom 11. Juli 2012

Nr. 35/2012: Presserats- und Gerichtsverfahren (X. c. «Wiler Nachrichten») Stellungnahme des Presserates vom 11. Juli 2012

Nr. 36/2012: Wahrheit / Entstellung von Informationen / Leserbriefe / Privatsphäre (Schmidhauser c. «Beobachter») Stellungnahme des Presserates vom 13. Juli 2012

No 37/2012: Vérité / Distinction entre l’information et le commentaire / Rectification (Institut Universitaire Kurt Bösch c. «24 Heures») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 20 avril 2012

Nr. 38/2012: Urheberrechtliche Nutzungsrechte / Angemessene Abgeltung / Anhörung der Redaktion / Zuständigkeit des Presserats (Impressum c. Neue Luzerner Zeitung AG/ Neue Zürcher Zeitung AG/Tamedia AG) Stellungnahme des Presserates vom 6. August 2012

No 39/2012: Vérité / Rectification / Dénaturation des faits / Désignation des nouvelles non confirmées / Distinction entre l’information et le commentaire / Discrimination (Collectif des Syriens de Suisse c. «La Liberté»/«Le Courrier»/«L’Hebdo») Prise de

No 40/2012: Refus d’une annonce (X. c. «Tribune de Genève») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 17 août 2012

Nr. 41/2012: Wahrheits- und Berichtigungspflicht / Sachlich nicht gerechtfertigte Anschuldigungen / Anhörung bei schweren Vorwürfen / Unabhängigkeit (X. c. «Aargauer Zeitung») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 24. August 2012

Nr. 42/2012: Wahrheits- und Berichtigungspflicht (X. c. «Neue Luzerner Zeitung») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 24. August 2012

No 43/2012: Loyauté de la recherche / Sphère privée (X. c. «Tribune de Genève») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 24 août 2012

N. 44/2012: Procedure parallele (X. c. Radiotelevisione Svizzera/«Falò») Presa di posizione del 31 agosto 2012

Nr. 45/2012: Privatsphäre (X. c. «Tages-Anzeiger Online») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 31. August 2012

Nr. 46/2012: Identifizierung / Eindringen in Privatsphäre / Anhörung (X. c. «Blick») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 24. August 2012

Nr. 47/2012: Identifizierung / Privatsphäre (X.c. «20 Minuten»/«20 Minuten Online») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 31. August 2012

Nr. 48/2012: Wahrheits- und Berichtigungspflicht / Quellenbearbeitung / Anhörung bei schweren Vorwürfen / Trennung von Fakten und Kommentar (Aids-Hilfe Schweiz c. «CR Cruiser») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 7. September 2012

Nr. 49/2012: Presserats- und Gerichtsverfahren (Vogt c. «Wohler Anzeiger») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 7. September 2012

Nr. 50/2012: Identifizierung (X. c. «Blick am Abend») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 14. September 2012

Nr. 51/2012: Wahrheitspflicht / Überprüfung von Kolumnen (X. c. «Weltwoche») Stellungnahme des Presserates vom 14. September 2012

Nr. 52/2012: Wahrheit / Unterschlagung von Informationen / Unschuldsvermutung (Kessler c. SDA) Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 14. September 2012

No 53/2012: Vérité / Dénaturation des informations (Baur c. RTS/«Tango») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 31 août 2012

No 54/2012: Vérité / Dénaturation des informations / Audition en cas de reproche grave (Barbier-Mueller c. «20 Minutes») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 31 août 2012

Nr. 55/2012: Wahrheits- und Berichtigungspflicht / Entstellung von Tatsachen / Trennung von Fakten und Kommentar / Diskriminierung (X./Y. c. «news.ch») Stellungnahme des Schweizer Presserats vom 12. September 2012

Nr. 56/2012: Sperrfristen / Interviews (Kunsthaus Zürich c. «SonntagsZeitung») Stellungnahme des Schweizer Presserats vom 12. September 2012

Nr. 57/2012: Anhörung bei schweren Vorwürfen / Sachlich nicht gerechtfertigte Anschuldigungen (UBS c. «Handelszeitung») Stellungnahme des Schweizer Presserats vom 12. September 2012

Nr. 58/2012: Namensnennung (Bucher c. «K-Geld») Stellungnahme des Schweizer Presserats vom 13. September 2012

Nr. 59/2012: Entstellung von Informationen, Archiv- und Symbolbilder / Diskriminierung (X. und Co. / Zentralrat Deutscher Sinti und Roma c. «Weltwoche») Stellungnahme des Schweizer Presserats vom 13. September 2012

Nr. 60/2012: Wahrheit / Trennung von Fakten und Kommentar / Anhörung bei schweren Vorwürfen / sachlich nicht gerechtfertigte Anschuldigungen / Diskriminierung (Hyposwiss Privatbank AG und St. Galler Kantonalbank c. «Inside Paradeplatz»)

Nr. 61/2012: Wahrheit / Anhörung bei schweren Vorwürfen / Identifizierung / Unschuldsvermutung / «Recht auf Vergessen» (X. c. «Aargauer Zeitung»/«Aargauer Zeitung Online») Stellungnahme des Schweizer Presserats vom 13. September 2012

N. 62/2012: Procedura parallela / Menzione dei nomi / Presunzione di innocenza (X. c. «Corriere del Ticino»/«Giornale del Popolo»/ Radiotelevisione Svizzera) Presa di posizione del Consiglio svizzero della stampa del 13 settembre 2012

Nr. 62/2012: Parallelverfahren / Namensnennung / Unschuldsvermutung (X. c. «Corriere del Ticino»/«Giornale del Popolo»/ Radiotelevisione Svizzera) Stellungnahme des Schweizer Presserats vom 13. September 2012

Nr. 63/2012: Identifizierung / Unschuldsvermutung / Unterschlagung von Informationen (X. c. «SonntagsBlick»/«Blick Online») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 9. November 2012

Nr. 64/2012: Identifizierung (X. c. «Das Magazin») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 9. November 2012

Nr. 65/2012: Presserats- und Gerichtsverfahren (X. c. «Tages-Anzeiger») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 9. November 2012

Nr. 66 /2012: Diskriminierung (X. c. «Zürcher Oberländer») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 9. November 2012

Nr. 67/2012: Diskriminierung (X. c. «Solothurner Zeitung») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 9. November 2012

Nr. 68/2012: Presserats- und Gerichtsverfahren (X. c. «Walliser Bote») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 9. November 2012

Nr. 69/2012: Wahrheit / Entstellung von Tatsachen / Sachlich nicht gerechtfertigte Anschuldigungen (Graber c. «Weltwoche») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 16. November 2012

Nr. 70/2012: Respektierung der Privatsphäre / Identifizierung (X. c. «Blick»/«Blick Online») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 16. November 2012

No 71/2012: Recherche de la vérité / Suppression d’information essentielles / Traitement des sources / Rectification (Ville de Genève c. «Tribune de Genève») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 9 novembre 2012

No 72/2012: Dénaturation d’informations (Kessler c. «Le Matin») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 9 novembre 2012

Nr. 73/2012: Respektierung der Privatsphäre / Opferbilder («Blick», «L’illustré», «Schweizer Illustrierte») Stellungnahme des Schweizer Presserats vom 9. November 2012

No 73/2012: Sphère privée / Photos de victimes («Blick», «L’illustré», «Schweizer Illustrierte») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 9 novembre 2012

Nr. 74/2012: Ablauf der Beschwerdefrist (Elmer c. Ringier-Verlag) Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 27. September 2012

Nr. 75/2012: Anhörung bei schweren Vorwürfen (Schweizerische Rettungsflugwacht c. «Handelszeitung») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 14. Dezember 2012

Nr. 76/2012: Lauterkeit der Recherche / Privatsphäre (X. c. «Der Sonntag»/«Solothurner Zeitung») Stellungnahme des Presserates vom 6. Dezember 2012

Nr. 77/2012: Diskriminierung (X./IG offenes Davos/VPOD Grischun c. «Gipfel Zytig») Stellungnahme des Presserates vom 6. Dezember 2012

Nr. 78/2012: Unzulässige Koppelung von redaktionellen Berichten und Werbung (Vock c. «Rundschau Nord»/«Rundschau Süd») Stellungnahme des Presserates vom 6. Dezember 2012

info@presserat.ch