home

Provide feedback concerning THIS page
Search Stellungnahmen/prises de position/prese di posizione



 
Schweizer Presserat - Conseil suisse de la presse - Consiglio svizzero della stampa > Stellungnahmen - Prises de position - Prese di posizione

2007

No 1/2007: Séparation entre publicité et l'information («Info en danger») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 9 février 2007

Nr. 2/2007: Respektierung der Menschenwürde / Intimsphäre (X. c. «Weltwoche») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 16. Februar 2007

Nr. 3/2007: Fairness / Kommentarfreiheit (Annoni c. «Der Bund») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 23. Februar 2007

Nr. 4/2007: Respektierung der Privatsphäre (X. c. «Blick») Stellungnahme des Presserates vom 16. März 2007

Nr. 5/2007: Kommentarfreiheit (X. c. Schweizer Fernsehen) Stellungnahme des Presserates vom 30. März 2007

No 6/2007: Lettres des lecteurs (X. c. «Tribune de Genève») Prise de Position du Conseil suisse de la presse du 30 mars 2007

Nr. 7/2007: Anhörung bei schweren Vorwürfen / Sachlich nicht gerechtfertigte Anschuldigungen (Eternit Schweiz AG c. «Tagesschau» des Schweizer Fernsehens) Stellungnahme des Presserates vom 23. März 2007

Nr. 8/2007: Recherche bei Jugendlichen / Respektieren der Privatsphäre (X. c. «Radio 24».)

Nr. 9/2007: Lauterkeit der Recherche / Respektieren der Privatsphäre (X. c. «Tages-Anzeiger») Stellungnahme des Presserates vom 21. März 2007

Nr. 10/2007: Respektierung der Privatsphäre (X. c. «Aargauer Zeitung») Stellungnahme des Presserates vom 19. Januar 2007

Nr. 11/2007: Identifizierende Berichterstattung / Anhörung bei schweren Vorwürfen (X. und Y. AG c. «Klein Report») Stellungnahme des Schweizer Presserates

Nr. 12/2007: Fehlende Zuständigkeit bei Beschwerden Gegen ausländische Medien (X. c. «Beschwerdezentrum») Stellungnahme des Presserates vom 13. April 2007

Nr. 13/2007: Einseitige Berichterstattung (X. c. «Schweizer Illustrierte») Stellungnahme des Presserates vom 13. April 2007

Nr. 14/2007: Berichtigungspflicht; Lauterkeit der Recherche; Respektierung der Privatsphäre; Entstellung von Informationen (X. c. «Blick») Stellungnahme des Presserates vom 20. April 2007

N. 15/2007: Rispetto della verità / Omissione di informazioni / Dovere di rettifica / Inchieste mascherate (X. c. «Spendere Meglio») Presa di posizione del Consiglio svizzero della stampa del 11 maggio 2007

Nr. 16/2007: Diskriminierung (X. c. «Weltwoche») Stellungnahme des Presserates vom 25. Mai 2007

Nr. 17/2007: Anhörung bei schweren Vorwürfen / Unterschlagung und Entstellung von Meinungsäusserungen (Waldwirtschaft Schweiz c. «Bilanz») Stellungnahme des Presserates vom 25. Mai 2007

Nr. 18/2007: Trennung von Information und Kommentar / Unterschlagung wichtiger Informationselemente / Anhörung bei schweren Vorwürfen (X. c. «Quartier-Anzeiger für Witikon und Umgebung») Stellungnahme des Presserates vom 25. Mai 2007

Nr. 19/2007: Respektierung der Privatsphäre (X. c. «Aargauer Zeitung») Stellungnahme des Presserates vom 1. Juni 2007

No 20/2007: Nouvelles non confirmées / Suicide (Stop Suicide c. «Le Matin»/«Le Matin Bleu») Prise de position du 27 avril 2007

Nr. 21/2007: Identifizierende Berichterstattung / Unschuldsvermutung / Anhörung bei schweren Vorwürfen / Quellenbearbeitung (X. c. «NZZ am Sonntag»/«Blick»/«heute») Stellungnahme des Presserates vom 11. Mai 2007

N. 22/2007: Rispetto della verità / Omissione di informazioni importanti / Dovere di ascolto in caso di addebiti gravi (Comparis.ch c. «Spendere Meglio») Presa di posizione dell'11 maggio 2007

Nr. 23/2007: Veröffentlichung unbelegter Vorwürfe (Bauer c. «Tages-Anzeiger») Stellungnahme des Presserates vom 11. Mai 2007

Nr. 24/2007: Anhörung bei schweren Vorwürfen / Diskriminierungsverbot / Respektierung der Menschenwürde / Opferschutz (X. c. Telebärn / «Tages-Anzeiger») Stellungnahme des Presserates vom 11. Mai 2007

No 25/2007: Traitement des sources / Audition lors de reproches graves / Respecter la sphère privée et la dignité humaine (X. c. «Blick»/«Le Matin») Prise de position du 6 juin 2007

Nr. 26/2007: Anhörung bei schweren Vorwürfen / Wahrheitspflicht (X./Y. c. «Facts») Stellungnahme des Presserates vom 27. Juni 2007

Nr. 27/2007: Unterschlagen wichtiger Informationselemente / Journalistische Unabhängigkeit (Stumpf/Pecik/Victory Industriebeteiligung AG c. «SonntagsZeitung») Stellungnahme des Presserates vom 27. Juni 2007

No 28/2007: Mentions des noms / Présomption d'innocence (Mascotto c. «Le Matin»/«Tribune de Genève») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 20 juillet 2007

Nr. 29/2007: Kommentarfreiheit (X. c. «St. Galler Tagblatt») Stellungnahme des Presserates vom 20. Juli 2007

Nr. 30/2007: Einseitige Berichterstattung / Unterschlagung wichtiger Informationen (X. AG c. Schweizer Fernsehen) Stellungnahme des Presserates vom 3. August 2007

No 31/2007: Présomption d'innocence / Équité (De Buman c. «Le Temps») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 3 août 2007

No 32/2007: Indépendance de la profession (X. c. «Le Matin») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 3 août 2007

Nr. 33/2007: Wahrheitspflicht / Anhörung bei schweren Vorwürfen / Quellennennung / Privatsphäre (X. c. «Facts») Stellungnahme des Presserates

Nr. 34/2007: Wahrheitssuche / Entstellung von Tatsachen / Anonyme und sachlich nicht gerechtfertigte Anschuldigungen / Berichtigungspflicht (Schweizerische Flüchtlingshilfe c. «Weltwoche») Stellungnahme des Presserates vom 13. Juli 2007

No 35/2007: Rercherche de la vérité / Rectification (X. c. «Bon à Savoir») Prise de Position du Conseil suisse de la presse du 17 août 2007

Nr. 36/2007: Entstellung von Informationen (X. c. «10 vor 10» / «Tagesschau») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 21. August 2007

Nr. 37/2007: Kommentarfreiheit (Diethelm c. «Bote der Urschweiz») Stellungnahme des Presserates vom 10. August 2007

N. 38/2007: Rispetto della verità / Omissione di informazioni importanti / Ricerca sleale (X. c. TSI) Presa di posizione del 10 agosto 2007

No 39/2007: Lettres de lecteurs (X. c. «La Liberté»); Prise de position du Conseil suisse de la presse du 6 juin 2007

N. 40/2007: Menzione dei nomi (X. c. «Corriere del Ticino») Presa di posizione del Consiglio della Stampa del 13 luglio 2007

N. 41/2007: Rispetto della sfera privata / Menzione dei nomi (X. c. «Corriere del Ticino») ; Presa di poszione del Consiglio svizzero della stampa del 13 luglio 2007

No 42/2007: Lettres des lecteurs (X. c. «La Liberté») Prise de Position du Conseil suisse de la presse du 21 septembre 2007

No 43/2007: Séparation entre la partie rédactionelle et la publicité (Société des rédacteurs et du personnel de la «Tribune de Genève» c. «Tribune de Genève») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 31 août 2007

No 44/2007: Lettres de lecteurs / Tribunes libres (X. c. «La Liberté») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 31 août 2007

No 45/2007: Recherche de la vérité / Rectification / Respect de la sphère privée (X. Sàrl c. «Tribune de Genève») Prise de Position du Conseil suisse de la presse du 21 septembre 2007

Nr. 46/2007: Presserats- und Gerichtsverfahren (Bollag c. «Tachles») Stellungnahme des Presserates vom 28. September 2007

Nr. 47/2007: Presserats- und Gerichtsverfahren (Marchand c. «Blick») Stellungnahme des Presserates vom 28. September 2007

No 48/2007: Compte rendu révélant une identité (Fédération suisse des sourds c. «Le Matin») Prise de position du Conseil suisse de la presse du 31 août 2007

No 49/2007: Recherche de la vérité / Audition lors de reproches graves / Rectification (Banque Cantonale Vaudoise c. «La Côte») Prise de Position du Conseil suisse de la presse du 6 novembre 2007

Nr. 50/2007: Kommentarfreiheit (Geiser c. «Facts») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 9. November 2007

Nr. 51/2007: Verdeckte Recherche mit TV-Kamera (X. c. «Kassensturz») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 25. Oktober 2007

No 52/2007:Témoignage / Respect de la vie privée / Respect de la dignité humaine (Conseil d'Etat du canton de Fribourg c. «Le Matin»/«SonntagsBlick»/ «L'Hebdo»/«Infrarouge»/«10 vor 10»)

Nr. 53/2007: Anonymer Abdruck von Leserbriefen (Kreismusikschule Pratteln Augst Giebenach c. «Muttenzer & Prattler Anzeiger») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 25. Oktober 2007

Nr. 54/2007: Wahrheits- und Berichtigungspflicht / Anhörung bei schweren Vorwürfen (Einwohnergemeinde Roggwil c. «Berner Zeitung») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 16. November 2007

Nr. 55/2007: Anhörung bei schweren Vorwürfen / Quellennennung / Anonymer Abdruck von Leserbriefen / Indiskretionen / Unabhängigkeit (Politische Gemeinde Rorschacherberg c. «Bodensee Nachrichten» / «Rheintaler Bote»)

Nr. 56/2007: Unterschlagung wichtiger Informationen / Respektierung der Menschenwürde / Namensnennung (X. c. «Blick»/«SonntagsBlick») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 14. Dezember 2007

No 57/2007: Respect d'un Embargo (Impressum Vaud c. «Le Matin») Prise de Position du Conseil suisse de la presse du 6 novembre 2007

Nr. 58/2007: Wahrheitspflicht / Anhörung bei schweren Vorwürfen / Entstellung von Tatsachen / Sachlich nicht gerechtfertigte Anschuldigungen (X. AG c. «Tages-Anzeiger») Stellungnahme vom 15. November 2007

Nr. 59/2007: Wahrheits- und Berichtigungspflicht / Unterschlagung von wichtigen Informationen / Sachlich nicht gerechtfertigte Anschuldigungen (X. c. «Aargauer Zeitung») Stellungnahme vom 15. November 2007

Nr. 60/2007: Wahrheits- und Berichtigungspflicht / Unterschlagung und Entstellung von Tatsachen / Anhörung bei schweren Vorwürfen (X. / Y. c. «Weltwoche») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 15. November 2007

Nr. 61/2007: Wahrheitssuche / Anhörung bei schweren Vorwürfen / Identifizierende Berichterstattung (X. c. «Basler Zeitung») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 28. Dezember 2007

Nr. 62/2007: Wahrheitspflicht / Unterschlagung und Entstellung von Informationen (Filmclub Xenix c. «20 Minuten») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 28. Dezember 2007

Nr. 63/2007: Wahrheitssuche / Unterschlagung wichtiger Informationen / Lauterkeit der Recherche / Respektierung der Privatsphäre (X. c. «Tages-Anzeiger») Stellungnahme des Schweizer Presserates vom 28. Dezember 2007

info@presserat.ch